03.08. | Lange Öffnungszeiten im MK&G – Schau dir zum Beispiel Grafik & Streetart der arabischen Proteste seit 2011 an!

Ganzeer, Sad Panda und andere, Tank vs Bread Biker, 2011–2012, Kollaborative Street Art, © Ganzeer

Infos zum Event:

MK&G – Lange Öffnungszeiten am Donnerstag

Die Ausstellung „Be With the Revolution“ im MK&G beleuchtet die Rolle von Streetart und Grafikdesign in den Protesten der arabischen Welt seit 2011. Zentrale Themen sind dabei die Verbreitung von Protestbildern in urbanen und digitalen Räumen, Feminismus und sexualisierte Gewalt, die Wiederentdeckung der arabischen Schrift als politische Sprache und die Erinnerung an die Opfer der Proteste. „Be With the Revolution“ ist in enger Kooperation mit Gestalter*innen entstanden, die vor Ort oder aus dem Exil heraus an den Protesten mitgewirkt haben. Wie wird ein Bild zum Protest und wie der Protest zum Bild? Wie verstehen die Streetart-Künstler*innen und Grafikdesigner*innen ihre eigene Rolle und die ihrer Werke in den Protesten? Diese Fragen werden in der Ausstellung durch ein Zusammenspiel von Bildern und Werkkommentaren beleuchtet. Sie werfen Schlaglichter auf verschiedene Schauplätze zwischen Tunesien, Ägypten und Syrien seit 2011 sowie Irak und Libanon im Jahr 2019.

Beteiligte Künstler*innen: Ammar Abo Bakr, Bahia Shehab, Ganzeer, Hanadi Chawaf, Mark Nickolas, Marwan Shahin, Mohamed Gaber, Nadia Khiari, Sajad Mustafa Zuabil, Siwar Kraytem, Sulafa Hijazy, Taqi Spateen, Zoo Project

Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Informationen wurden übernommen und werden nicht automatisch aktualisiert. Über den Link „Mehr dazu“ kannst du herausfinden, ob sich etwas zu dem Ereignis geändert hat.
Details
03. August 2023
10:00 - 21:00 Uhr
Museum für Kunst & Gewerbe
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf