Ring-Wrestling-Opernovela-opera-Stabile-c-Joern-Kipping

(22.9.) Theater, „Ring & Wrestling“, Opera stabile, 20:30 Uhr

So einen „Ring des Nibelungen“ haben Wagner-Fans bestimmt noch nicht gesehen: Der Regisseur Dominik Günther hat den Opern-Klassiker als Serie inszeniert, als eine Soap mit der Götterfamilie Wagners. Im Zentrum der Handlung von „Ring & Wrestling“ stehen echte Wrestling-Kämpfe, bei denen die Helden um die Gunst der Götter buhlen, ein neuer Siegfried sein zu dürfen.

Über diese ungewöhnliche Inszenierung sagt der Regisseur im Interview mit SZENE HAMBURG: „Wrestling hat viel von einer griechischen Tragödie, vom Kampf Gut gegen Böse. Es sind Haltungen, die gegeneinander antreten. Ich wollte die klassische Oper mit der Hamburger Subkultur verbinden.“ Wie ihm das gelungen ist, können Besucher noch an diesem und nächstem Samstag in der Opera stabile (Staatsoper Hamburg) herausfinden.

/ MT / Foto: Jörn Kipping

Opera stabile
22.9.18, 20:30 Uhr / Letzte Vorstellung am 29.9.

Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.