Top 5: Vegane Restaurants in Hamburg

Vegetarische Optionen sind auf den meisten Speisekarten schon gang und gäbe. Wer ganz auf tierische Produkte verzichten möchte, sollte die veganen Gerichte in diesen fünf Restaurants in Hamburg ausprobieren.

Foto: Ella Olsson via Unsplash 

 

Tassajara

Das im Souterrain der Eppendorfer Landstraße gelegene Tassajara ist ein Muss für jeden der in Hamburg vegetarisch oder vegan essen möchte. Schon beim Betreten wird man von den Düften exotischer Gewürze und einer entspannenden Atmosphäre empfangen. Seit 43 Jahren wird hier die internationale Vollwertküche mit ayurvedischen und mediterranen Einflüssen serviert. Im Thai-Wok zum Beispiel werden knackiges Gemüse und Tofu in einer Currysoße von schwarzem Reis begleitet. Tipp: Eine Reservierung ist empfehlenswert, denn das Tassajara ist beliebt und jeden Abend gut besucht.

Tassajara: Eppendorfer Landstraße 4 (Eppendorf), Telefon 040 48 38 01, Mo-Sa 11.30-23 Uhr 

Ændrè

Wer gerade heutzutage „instagramable“ und vegan essen möchte ist im Ændrè genau richtig aufgehoben. Hier kann aus saisonalen und möglichst voll verwerteten pflanzlichen Produkten individuell zusammengestellt werden. Auch ein wechselnder Eintopf und eine Suppe stehen zur Auswahl. Die in Steingutoptik minimalistisch-klare und gleichzeitig mit Holzdetails und Grünpflanzen gemütlich gestaltete Umgebung lädt zum länger bleiben ein. Da können auch schon mal Gespräche über den Klimawandel und die günstigen Flugreisen aufkommen.

Ændrè: Lehmweg 31a (Hoheluft), Mo-Fr 9-15 Uhr, Sa-So 9-15 Uhr

An Vegan House

Wer immer noch denkt, veganes Essen würde nur aus fad schmeckendem Tofu bestehen wird im An Vegan House vom Gegenteil überzeugt. Denn die Auswahl an vietnamesischen Tapas ist vielfältig und bei jeder einzelnen klingt und schmeckt der Zutatenmix lecker. Die Zusammenstellungen ergänzen sich geschmacklich bestens, ebenso wie die Soßen, die das ganze abrunden. Auch die farbenfroh und kreativ angerichteten Speisen machen Lust. In der harmonischen Atmosphäre kann man gar nicht anders als sich nicht nur das Essen zu teilen, sondern auch die Begeisterung.

An Vegan House: Mühlenkamp 19 (Winterhude), Telefon 040 27 88 36 88 & Lange Reihe 93 (St. Georg), Telefon 040 84 50 71 22; Mo-Mi 11.30-22:30, Do-Sa 11.30-23 Uhr, So 11.30-22.30 Uhr, 

Vistro

Im Vistro, der ersten veganen Pizzeria in Hamburg, wird der altbekannte italienische Klassiker neu interpretiert, denn er kommt ganz ohne tierische Produkte aus. Aber auch andere typisch italienische Gerichte werden dort modifiziert. So werden zum Beispiel Pasta-Gerichte mit Mandelsahne als Käseersatz gereicht. À la Italia ist auch hier der knusprig-zarte Boden, der im hauseigenen Steinofen gebacken wird. Tipp 1: Unbedingt Reservieren. Tipp 2: Dienstags bis Donnerstag gibt es ab 12 Uhr den Mittagstisch „MittagsMahlAnders“, bei dem die Gäste gegen eine Spende Essen aus „geretteten“ Lebensmitteln bekommen.

Vistro: Bramfelder Chaussee 265 (Bramfeld), Di-Fr 16.30-21 Uhr, Samstag-Sonntag 14-21 Uhr 

Happenpappen

Veganes Essen ist meist nicht nur die Zusammenstellung pflanzlicher Zutaten, sondern auch eine Lebenseinstellung. Burger-Liebhaber kommen hier trotzdem auf ihre Kosten: Mit Brötchen aus Dinkelmehl und verschiedenen pflanzlichen Bratlingen wird der Fleisch-Klassiker zum veganen Leckerbissen. Aber auch würziges Curry, Gemüse-Quiches und Eintöpfe stehen auf der Speisekarte. Die schicke minimalistische Restaurant-Deko mit vielen grünen Pflanzen macht zusätzlich gute Laune. Ein Restaurant, das definitiv „instagramable“ ist. Eine weitere Besonderheit: Alle Burger können auch als Bowl serviert werden – und die sind auf jeden Fall ein Hingucker.

Happenpappen: Feldstraße 36 (St. Pauli), Mo-Fr 13-19 Uhr 


Auf den Geschmack  gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.


Appetit auf mehr?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.