Anzeige

Gewinnt 2×2 Tagestickets mit Starterpaket für den BOTTLE MARKET

Hochprozentiger Genuss aus der ganzen Welt in Bremen

Wenn es um erstklassige, rare, ausgefallene Spirituosen oder aber auch junge und experimentierfreudige Brennereien geht, ist der BOTTLE MARKET in Halle 7 der Messe Bremen für viele Whisk(e)y-Liebhaber die Anlaufstelle in Norddeutschland. „Von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. November 2019, präsentieren über 100 Importeure, Brennereien und unabhängige Abfüller unter anderem Rum aus allen Herstellungsregionen“, sagt Anja Rickmeier, Projektleiterin bei der Messe Bremen. Zudem gibt es auf dem Spirituosenevent exklusive Whiskys unter anderem aus Deutschland, Skandinavien und Asien sowie Whiskeys aus Irland und den USA.

Traditionell viel Raum widmet die Messe den klassischen Erzeugerregionen wie etwa Schottland. Aber auch ausgefallene Neuheiten jüngerer Whisky-Nationen gibt es auf der Spirituosenmesse. Darunter der weltweit erste mit Hilfe künstlicher Intelligenz hergestellte Whisky der schwedischen Brennerei Mackmyra: Intelligens AI:01. „Dabei handelt es sich um einen goldgelben Single Malt mit einem Aroma von Vanille, Karamell, Zitrusfrüchten und Birne“, verrät Angela D’Orazio, Master Blenderin bei Mackmyra. „Der Geschmack ist ungewöhnlich tief und erdig und zugleich fruchtig mit deutlich würziger Eichennote“, so D’Orazio, die das Projekt begleitet hat. Erstmals ist auf dem BOTTLE MARKET auch die Scotch Malt Whisky Society (SMWS) vertreten, größte unabhängige Abfüllerin von Einzelfass-Scotch weltweit. Die SMWS produziert fast ausschließlich für Mitglieder, denn sie ist zugleich der größte Whisky-Club der Welt.

Abgesehen vom „uisge beatha“ ist ein Highlight der Messe die „GINsel“. Fans der Wacholderspirituose finden dort über 100 Gin-Sorten aus 25 Ländern. „Von London Dry bis Old Tom ist alles dabei und kann pur oder mit verschiedenen Tonics verkostet werden“, verrät Rickmeier. Neben Whisk(e)y und Gin gibt es auf der Spirituosenmesse eine große Auswahl an Rum – darunter eine auf einem Segelfrachtschiff aus der Karibik transportierte Sorte. „Rum ist auf einem Segelschiff ständig schwankenden Temperaturen ausgesetzt, Fässer werden hin- und her geschaukelt“, sagt Aussteller Cornelius Bockermann. „Der Rum reift viel schneller.“ Dass Alter bei der Zuckerrohr-Spirituose kein Garant für Qualität ist, weiß Florent Beuchet, Inhaber der Compagnie des Indes. „Ein alter Rum kann total trocken und holzig sein, unausgewogen. Demgegenüber gibt es tolle junge Rum-Sorten, die schön kraftvoll schmecken.“ Auf dem Stand des Importeurs Perola können Besucher des BOTTLE MARKET den Rum von Beuchet kosten.

Als exklusives Souvenir können Interessierte die diesjährige Veranstaltungsabfüllung erwerben: einen Single-Cask-Glenrothes, 20 Jahre im Sherryfass gereift. Passend dazu gibt es handgefertigte Pralinen mit demselben Inhalt – speziell hergestellt für den BOTTLE MARKET. Vielfältige Delikatessen wie Wildschinken oder schottische Chips sowie eine Zigarrenlounge runden den Messebesuch ab.

Bottle Market, 15.-17.11. 2019, Messe Bremen  

Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für den Bottle Market plus STARTER-PACK (bestehend aus einem Nosingglas, Glashalter und dem BOTTLE-Magazin)!

Wie könnt Ihr mitmachen? Na so:

Bitte gebt für die Teilnahme Euren vollständigen Namen und eure E-Mail Adresse an.