Kunstverein Harburg: Aber bitte mit Gefühl

Träume und Traumata von Adam Christensen im Kunstverein Harburger Bahnhof Text: Sabine Danek   Wenn Adam Christensen zum Akkordeon greift, wird es mucksmäuschenstill. Seelenlaute scheint der dänische Künstler, der heute in England lebt, an die Oberfläche zu holen. Melancholisch und augenzwinkernd, mal im Glitzeroutfit oder nur spärlich bekleidet hoch oben auf einer Holztreppe. So persönlich … Kunstverein Harburg: Aber bitte mit Gefühl weiterlesen