Clubbing: Körnermischung für Partyvögel (25.4.)

Spaziergang durch den elektronischen Wildpark: Dominik Eulberg, Ornithologe und Technotyp, kommt ins Uebel & Gefährlich

Das hört sich nach einem entspannten Menschen an: Dominik Eulberg ist Ornithologe und Produzent von Technomusik. Er sitzt früh morgens gerne im Westerwald am See und beobachtet Vögel. Und wenn man ihn hier nicht findet, dann zuhause am Computer. Dort frickelt er an seinen Tracks herum. Und nun kommen wir zur Pointe: Dominik Eulberg vereint beide Leidenschaften.

Seit seiner ersten Scheibe aus dem Jahr 2003 mischt er umweltfreundliche Expertise und Vogelgezwitscher unter seine Tracks. Eulbergs Sets sind eine Art Spaziergang durch den elektronischen Wildpark, wo jedes Knacken im Gehölz, jedes Zirpen und Flattern zu Puls, Loop und Beat wird. Also streut er fleißig Körnermischungen aus, und die Party-Vögel fressen ihm aus der Hand.

Und auch sonst hat der blonde Mann eine gesunde Einstellung seiner Umwelt: „Minimal ist was zum Putzen, nicht für den Club“, sagt er. Techno muss losgehen, wofür geht man sonst tanzen? Dafür hat der Ravemeister in den vergangenen Jahren beharrlich an seinem sehr eigenen Stil gefeilt, der ihn zum mehrfach ausgezeichneten und international gefragten DJ gemacht hat.

Bei der Labelnacht im Uebel & Gefährlich wird er unterstützt von den Kollegen von Traum Schallplatten, Riley Reinhold, Bodega und Schaefer & Søn.

Text: Nik Antoniadis & Lena Frommeyer

Uebel & Gefährlich
Feldstraße 66
Eintritt: 10 Euro, kein VVK, nur Abendkasse

Timetable
0 bis 2 Uhr Riley Reinhold
2 bis 5 Uhr Dominik Eulberg
5 bis 7 Uhr Bodega
7 bis 9 Schaefer & Son