Literatur

Simon Urban, Foto: Sonja Seifer-Beck

Max Frisch fragt… Simon Urban

In unserer Reihe „Max Frisch fragt…“ kommt der alte Meister der Literatur mit den Wortkünstlern der Gegenwart ins Gespräch. Dieses Mal mit Simon Urban. Für seinen Debütroman „Plan D“ wurde er mit dem Stuttgarter Krimipreis ausgezeichnet. Sein zweiter Roman „Gondwana“ über die Weltreligionen erschien 2014. Wir verkürzen uns die Wartezeit auf sein drittes Werk mit diesem […]

Verschwörung reloaded – Hoaxilla im Gespräch

Chemtrailseher und Impfgegner, Amerikahasser, Antisemiten und vom Patriarchat Okkupierte: Die Verschwörungstheorie ist amüsanter bis beängstigender Gegenstand von Wissenschaft, Journalismus und Literatur. Alexa und Alexander Waschkau überprüfen auf www.hoaxilla.com moderne Sagen empirisch und ernten dafür auch immer mal wieder Morddrohungen. Es ist der Opferrollen-Dogmatismus, der die Konjunktur von ­Verschwörungstheorien immer wieder möglich macht. Wie? Aus der menschlichen […]

LesBar: Verschwörungstheorien von Karl Hepfer

Literatur-Ressortleiterin Jenny V. Wirschky weiß, was unsere Leser lesen wollen. Oder sollten. Hier gibt sie euch ihre persönlichen Lese-Empfehlungen. Diesmal empfhiehlt sie ein Buch für alle, die sich für Verschwörungstheorien von Chemtrails bis NineEleven begeistern oder einfach nur interessieren. Um mit dem Schrecken des Dogmas umzugehen, bedarf es viel Humor und der Fähigkeit, bei alldem […]

Josefine Rieks. Foto: Tim Bruening

Max Frisch fragt… Josefine Rieks

In unserer Reihe „Max Frisch fragt…“ kommt der alte Meister der Literatur mit den Wortkünstlern der Gegenwart ins Gespräch. Diesmal mit Josefine Rieks. Ihr Debüt „Serverland“ ist seit Ende Februar beim Hanser Verlag erhältlich. Sie liest draus am 27.3. im Literaturhaus Hamburg. Haben Sie schon ohne Bargeld leben müssen? Ich habe eigentlich immer Kleingeld in […]

Foto: Louisoder Verlag

Emanzipation & Dogma

Was als notwendiger Kampf für die Rechte der Frau beginnt, entwickelt sich in den 1980er Jahren zur haarigen Frauenbewegung und erlebt im neuen Millennium einen fragwürdigen Zenit. Gedanken zu Simone de Beauvoir und der Frauenbewegung, ausgelöst von Julia Korbiks Buch „Oh, Simone!” Will man über Feminismus reden, sollte man sich – wie bei allem – […]