(16.5.) Theater, „Hello Deutschland – Die Einwanderer“, Kampnagel, 20:15 Uhr

Eine neue Form des Bühnen-Entertainments: In der fiktiven Doku-Soap „Hello Deutschland – Die Einwanderer“ erzählen Migranten über Erfolge und Rückschlägein ihrer neuen Heimat und über das Ankommen in der deutschen Gesellschaft. Die freie Gruppe „New Media Socialism“ inszeniert alternative Realitäten. Dabei kreiert sie neue Formate, die Performance mit Video, Dokumentartheater mit Virtual Reality vermischt. Bis 13. Juni werden alle zehn Folgen wiederaufgenommen. Als Eintritt zahlt jeder, was er möchte.

/ HED

Kampnagel
16.5.18, 20:15 Uhr