Einträge von Felix Willeke

House of Gucci: Glamour, Mode und Mord

Sir Ridley Scott liefert mit dieser kurzweiligen Verfilmung von Intrigen und Skandalen der italienischen Modedynastie einen imposanten Blick auf den Glamour und seine Schattenseiten Text: Rosa Krohn   Maurizio Gucci (Adam Driver), Sohn der gleichnamigen ModeDynastie, lernt in den 1970er-Jahren auf einer Party Patrizia Reggiani (Lady Gaga) kennen. Wenige Jahre später heiratet der zurückhaltende Jurist […]

Die Cigaretten: „Macht süchtig!“

Die Hamburger Band hat kürzlich ihr neues Album „Emotional Eater“ auf Audiolith veröffentlicht. Gespräch übers Rauchen, über Punk und die Soundästhetik der neuen Songs Interview: Henry Lührs   SZENE HAMBURG: Michi und Micha, ihr sagt ja immer, ihr raucht nicht. Überraschenderweise habt ihr euch gerade beide eine Zigarette angesteckt … Micha: Wir rauchen nicht! Ist […]

Hier findet ihr schöne Weihnachtsgeschenke

Jedes Jahr die selbe Frage: Was verschenkt man zu Weihnachten? In den folgenden zehn Stores wird man auf jeden Fall fündig – egal ob für den Freund, die Tante oder den Postboten Text: Isabel Rauhut & Felix Willeke   B-Lage   Die B-Lage ist ein Collective Design Store mit Pop Up Fläche im Herzen des Hamburger Schanzenviertels. […]

Museum der Arbeit: Von der Vielfalt des Konflikts

Kaum etwas in dieser Welt ist so omnipräsent wie Konflikte. Ob auf persönlicher, beruflicher oder politischer Ebene – sie finden überall statt. Das Museum der Arbeit widmet dem Thema nun eine Ausstellung Text: Rosa Krohn   „Ein Konflikt ist eine von mindestens einer Seite als emotional belastend und/oder sachlich inakzeptabel empfundene Interaktion, die durch eine […]

Marc Martel: „Ich wollte keinen falschen Schnurrbart”

Mit One Vision of Queen feat. Marc Martel kehrt eine Tribute-Show der Extraklasse zurück. Im Zentrum steht die stimmliche Reinkarnation Freddie Mercurys: Marc Martel. Ein Gespräch mit ihm über Queen, die Kunst Freddie zu sein und eigene künstlerische Ambitionen Interview: Noemi Smethurst   SZENE HAMBURG: Marc Martel, seit 30 Jahren weilt Freddie Mercury nicht mehr […]

Mike: „Macht einfach, traut euch!“

Tagein, tagaus wirbeln knapp zwei Millionen Menschen durch Hamburg. Begleitet von hvv switch fischen wir sie für einen Moment aus ihrem Alltag und lauschen ihren Geschichten. Diese Woche sind wir Mike begegnet. Protokoll: Kevin Goonewardena   „Dieser etwas inflationär gebrauchte DIY-Begriff, zieht sich nicht nur seit zwanzig Jahren durch mein Leben. Der Gedanke dahinter ist mein […]

Harry Potter in Hamburg: Ein magisches Spektakel

Für die Deutschlandpremiere des Musicals „Harry Potter und das verwunschene Kind“ wurde das Mehr! Theater am Großmarkt aufwendig umgebaut Text: Sören Ingwersen   Für  Millionen von Fans war es Höhepunkt und Trauerfest zugleich, als im Jahr 2007 mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ der siebte und letzte Band der alle Verkaufsrekorde sprengenden Jugendbuchreihe […]

Die Regierung in Berlin steht – Brosda bleibt in Hamburg

Der Hamburger Kultursenator Dr. Carsten Brosda bleibt in der Hansestadt und wechselt nicht als Kulturstaatsminister nach Berlin Text: Felix Willeke   In den letzten Wochen war viel spekuliert worden: Der Hamburger Senator für Kultur und Medien könnte als Kulturstaatsminister – und damit Nachfolgerin der CDU-Politikerin Monika Grütters – nach Berlin wechseln. Dies ist jetzt aber […]

Volker Lechtenbrink ist gestorben – ein Nachruf

Mit ihm verliert Hamburg einen seiner beliebtesten Schauspieler – er wollte einfach nur spielen Text: Felix Willeke   Eines Tages beim Schlachter Striga in der Alsterdorfer Straße: Drei Damen stehen in der Schlange und der Schlachter sagt: „Meine Damen, sie sind dran“, „ne, ne, danke“, entgegnen diese, „wir warten noch ein bisschen, bis Herr Lechtenbrink […]

Klassenfrage: Die unsichtbar Belagerten

Der in Hamburg lebende Autor Mesut Bayraktar hat einen neuen Roman veröffentlicht: „Wunsch der Verwüstlichen“ ist eine Reflexion über die menschliche Begegnung in einer sozial gespaltenen Gesellschaft – und ein Lob der Konfrontation Text: Daniel Polzin   Es ist keine rhetorische Frage, aber eine, in der mehr Resignation als die Hoffnung auf ihre Beantwortung liegt. „Womit […]