So war die Bühnensaison 2015/16

Was für ein Theater!

Die Hamburger Saison ist zu Ende gegangen, und die Redakteure der SZENE HAMBURG haben gewählt. Unsere Tops und Flops findet ihr in der Juli-Ausgabe von SZENE HAMBURG, hier die entsprechenden Kritiken zu Stücken der letzten Monate – von Inszenierungen im Schauspielhaus und Thalia Theater bis zu Premieren in Off-Spielstätten wie dem Sprechwerk

Viel Spaß beim Durchklicken und Lesen

Die Kassette

Herbert Fritschs Inszenieren polarisieren, auch die Theaterredaktion: schrill und spritzig, großartiges Ensemble, schräges Bühnenbild lautet das Urteil für einige von uns, andere setzten „Die Kassette“ auf die Liste der größten Saison-Enttäuschungen…

Geächtet

Bei der deutschen Erstaufführung von „Geächtet“ im Schauspielhaus scheinen gestyltes Bühnenbild und passende Klamotten wichtiger als das brisante Thema religiöser und ethnischer Identität, sodass das Pulitzerpreis-gekrönte Stück ohne psychologische Tiefe bleibt