Resident DJs

Meet the Resident: Nina Hepburn

Jeden Monat stellen wir in der SZENE HAMBURG Resident DJs vor. In der aktuellen Ausgabe beantwortet die zauberhafte Nina Hepburn unsere Fragen

Nina Hepburn, 24 Jahre – hat seit zwei Jahren Einfluss darauf, zu welcher Musik in den Clubs getanzt wird u.a. im Docks Hamburg oder im Waagenbau.

Schönste Gastfrage: Besonders freue ich mich immer, wenn ich nach meinem Set gefragt werde, wann ich das nächste Mal wieder spiele

Track des Monats: BALN feat. Arlekina – Power Of The Music (Brigado Crew Dub)

Lieblings-Tracks*: Das ist wirklich schwer einzugrenzen, aber momentan höre und spiele ich gerne: Space Motion – Green Waves, VONDA7 – Decompression, Simon Doty – Harmony in Chaos

Größter Moment als DJ: Es gab schon so viele schöne Momente… Das erste Mal, als ich im Ziegelsaal (Hamburg Docks) auflegen durfte und ich dachte, dass mir das Herz vor Aufregung aus der Brust springt – oder mein Set im Südpol, welches ich nochmals um 3 Stunden verlängerte, da weder ich noch das Publikum aufhören wollten zu tanzen.

Was nervt in Hamburg: Das wechselhafte Wetter

Party des Monats: Othercult

/ OMA

Othercult, 20.10., Übel&Gefährlich, 24 Uhr


*In der Print-Version ist uns ein kleiner Fehler unterlaufen. Leider sind neben Ninas Lieblings-Tracks auch die Plattenempfehlungen aus dem letzten Monat mit reingerutscht. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen


 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.