Welcome dinner adventskalender

Welcome Dinner – ein Adventskalender der Gastfreundschaft

Hamburg macht die Türen auf – der etwas andere Adventskalender für Geflüchtete

Während es draußen dunkel und kalt wird, beginnt drinnen die gemütliche Zeit mit Tee und Kerzenschein. Zeit, herunterzukommen, in sich zu gehen und Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Das letzte Jahr war turbulent, um es gelinde zu sagen. Und wir wissen, da draußen sind viele Menschen, die ihrer Heimat fern sind. Deshalb ruft Welcome Dinner alle Hamburger dazu auf, ihre Wohnungstüren zu öffnen und die Adventstraditionen mit Flüchtlingen zu teilen. Ein Adventskalender für Geflüchtete. Viel muss nicht geboten werden, was zählt, sind Kommunikation, Austausch, Interesse. Plätzchen backen, Adventskaffee trinken, mit Kindern basteln oder ein Welcome Dinner servieren, alles geht. Essen verbindet, auch Kulturen.

Interessierte Gastgeber können sich unter www.welcome-dinner.de/gastgeber für ein Welcome Dinner anmelden. Auf diese Weise soll vom 1. bis 24. Dezember ein Adventskalender der Gastfreundschaft in Hamburg entstehen, denn für jede Tür, die sich in Hamburg für ein Welcome Dinner öffnet, füllen wir eine Tür unseres Online-Adventskalenders mit Geschichten, Rezepten und anderen vorweihnachtlichen Überraschungen.

„Nach bereits über 2000 vermittelten Welcome Dinnern möchte sich die Initiative Welcome Dinner mit dem Adventskalender weiter für mehr Offenheit und Toleranz in Hamburg einsetzen. Nie war es wichtiger als jetzt, Respekt, Menschlichkeit und Weltoffenheit vorzuleben“, sagt Jana Weise com Welcome Dinner-Team.  

Foto: Unsplash

Die Aktion bei Facebook: facebook.com/welcomedinners/