Knappschaft-Bahn-See Seemann3-klein

Job mit Zukunft: „Sofa“ bei der Knappschaft-Bahn-See!

Anzeige

Bennet Seemann ist angehender Sozialversicherungsfachangestellter (Sofa). Im Interview erzählt er, was ihm an dem Beruf gefällt und warum er die Ausbildung bei der Knappschaft-Bahn-See macht.

Bennet, warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Mein Großvater hat in der Verwaltung gearbeitet und konnte mich früh für den Job im Büro begeistern. In der Schule hatte ich Spaß am Umgang mit Gesetzen. Und durch Praktika in verschiedenen Bereichen der Verwaltung habe ich gemerkt, dass die verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Aufgaben genau das Richtige für mich sind.

Warum bei der Knappschaft-Bahn-See?

Weil die KBS ein einzigartiges Verbundsystem ist und die Ausbildung hier einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Sozialversicherung bietet. Außerdem hat man nach der Ausbildung gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Beim Vorstellungsgespräch hatte ich ziemlich schnell das Gefühl, dass es der richtige Ausbildungsbetrieb für mich ist. Alle waren freundlich und offen.

Was macht die Ausbildung aus?

Es ist eine anspruchsvolle Ausbildung. Wir durchlaufen verschiedene Bereiche der Rentenversicherung, der sozialen Pflegeversicherung und der gesetzlichen Krankenversicherung. Das ist anders als bei anderen Ausbildungsstellen zum Sozialversicherungsfachangestellten. Man lernt, Gesetze zu verstehen und diese auch direkt an echten Fällen anzuwenden. So wird es nie langweilig. Die Ausbilder nehmen sich viel Zeit und sind immer da, wenn man Fragen hat. Auch für das Homeoffice hat uns die KBS mit der nötigen Technik ausgestattet und wir hatten immer einen Ansprechpartner, der uns bestmöglich unterstützt hat. Es ist ein angenehmes Arbeitsklima.

Fragen zur Ausbildung in Hamburg beantwortet Stephan Reimann,
Tel.: 040-30388 1835.
kbs.de/ausbildung


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.