Meet the Resident – Yvonne Of Arc

Jeden Monat stellt SZENE HAMBURG Residents vor, diesmal: Yvonne Of Arc (26, Attic) – präsentiert von hamburg elektronisch

Interview: Louis Kreye & Jean Djaman 

 

SZENE HAMBURG: Dein Sound?

Yvonne Of Arc: Straighter Techno. Mit Acid Einflüssen.

Größter Moment als DJ?

Auf der Pizza Night Algarve letzten Monat in Portugal. In dieser wunderschönen Kulisse für eine derartig ekstatische Crowd zu spielen war bisher die schönste Erfahrung, die ich gemacht habe.

Schrecklichste Gast-Frage?

Neben Leuten, die Trackwünsche via hingehaltenem Smartphone äußern, ist auch die Frage “Kannst du lauter spielen?” ganz weit oben – vor allem wenn der Limiter auf Peak steht und die Anlage nichts mehr hergibt.

Platte des Monats?

Die Liquid Slow EP von Chris Liebing und Charlotte de Witte.

 

„Hamburg ist eine offene Stadt“

 

Hamburgs Stärken?

Als gebürtige Oldenburgerin liebe ich den nordischen Flair Hamburgs auf allen Ebenen. Zudem gibt die Kreativbranche sehr viel her: Man merkt an allen Ecken und Kanten, dass Hamburg eine offene Stadt ist, in der Menschen nicht gegeneinander, sondern miteinander arbeiten und sich gegenseitig weitere Möglichkeiten schaffen.

Und die Schwächen?

Vegane E-Scooter Fahrer, die auf Klima-Demos gehen.

Welcher Gig in Hamburg ist bisher dein Favorit?

Aufgrund der besonderen Atmosphäre, muss ich mich hier für die Session in der Fabrique im Gängeviertel entscheiden. Bisher hatte aber jeder Gig in Hamburg das gewisse Etwas.

Wo gehst du hin um Spaß zu haben?

Es kommt auf die Definition von Spaß an. Zum einen kann ich Spaß beim Dartspielen in der Eckkneipe oder beim Sonnenaufgang am Hafen haben, aber natürlich auch beim Raven im Gängeviertel oder Pal. Häufig dort, wo sich meine Crew befindet.

Welchen DJ würdest du gerne mal (wieder) in Hamburg sehen?

Answer Code Request. Die Session von ihm im Pal war überragend. Einen Gig von Juliet Fox, Ellen Allien oder Alien Rain würde ich auch ziemlich feiern.

Auf wen sollte man momentan ein Auge haben?

Definitiv auf meinen Partner in Crime “Stuntebeck” und seine fesselnden Vinyl Sets.

Dein Lieblings Ort in Hamburg?

Irgendwo an der Elbe. Außerdem der Balkon des 13. Stocks im Grindelhochhaus.

Wo kann man dich als nächstes hören?

Im Frühjahr geht mein Projekt Attic in die nächste Runde. Um für weitere Gigs auf dem Laufenden zu bleiben, checkt Soundcloud.

Ein aktuelles Set vonYvonne Of Arc hört ihr hier:


szene-hamburg-november-2019
Dieser Text stammt aus SZENE HAMBURG, November 2019. Titelthema: Sexualität. Das Magazin ist seit dem 27. Oktober 2019 im Handel und zeitlos im Online Shop oder als ePaper erhältlich! 


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?


 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.