Hilfe für Obdachlose: Snack-Tüten Challenge

Ein kühles Wasser, Shampoo um die Haare zu waschen und Kleidung für den Sommer. Das ist für Menschen auf der Straße keine Selbstverständlichkeit. Mit der „Snack-Tüten Sommer-Challenge“ soll Obdachlosen und Bedürftigen geholfen werden. Gebraucht werden jetzt Spenden und helfende Hände.

Text: Henry Lührs

Wer schon immer etwas für obdachlose und bedürftige Menschen tun wollte, aber nicht so richtig wusste wie, bekommt jetzt die Gelegenheit, unkompliziert mitzuhelfen. Die Bürgerinitiative „Hilfe für Hamburger Obdachlose” verteilt im zweiwöchigen Takt wieder die beliebten „Snack-Tüten“ am Hamburger Hauptbahnhof.

Unterstützt wird die Initiative von der Aktion Mensch, der Hamburger Tafel und prominenten Helfer:innen wie der Schauspielerin Yasmina Filali. Trotzdem werden ehrenamtliche Menschen vor Ort und verschiedenste Spenden wieder dringend gebraucht.

Spenden, bitte!

Gern gesehen sind zum Beispiel Spenden wie Wasserflaschen, Kuchen, Sandwiches, etwas Obst oder Hygiene-Artikel wie Feuchttücher oder Duschgel. Vor allem Lebensmittel, die sich auch ohne Kühlschrank etwas länger halten, werden darüber hinaus immer benötigt. Auch Kleiderspenden sind willkommen, allerdings in Hinblick auf die hohen Temperaturen vor allem Sommerkleidung wie T-Shirts oder Sandalen. Vor Ort können sich Menschen dann eine Tüte von den Helfenden nach Wunsch zusammenstellen lassen.

Foto: Max Bryan

Wer Lust und Zeit hat, ist herzlich eingeladen bei der Verteilung mitzuhelfen. Aufgebaut ist ein Kleiderspendentisch, ein Kaffeestand und ein Tisch zum Befüllen der Snacktüten. Wer es nicht schafft, vor Ort dabei zu sein, kann auch einfach ein Carepaket packen und verschicken. Hierzu wird um eine kurze E-Mail an post@hamburgerobdachlose.de gebeten. Die Verteilung der Snacktüten beginnt immer um 13 Uhr am Heidi-Kabel-Platz 1. Die nächsten Termine sind am 24. Juli, 7. und 21. August – jeweils von 13 bis 15 Uhr.  

Alle Infos gibt es unter hamburger-obdachlose.de


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.