(1.4.) Nachtleben: Never keep quiet, Goldener Salon, 23 Uhr

Tanzfläche als Freiraum und gegen Diskriminierung

Selten gab es ein schöneres und in diesen Tagen passenderes Motto für eine Partyreihe: „love pop & postpunk – love indie & wave – love feminism – hate racism – hate homophobia – hate sexism“ hat sich das Djane-Kollektiv von never keep quiet auf die Fahnen geschrieben und gibt damit ein klares Statement ab. Mit Sounds aus Post-Punk und Pop, Synth Waves und Indie-Gitarren bitten die Damen zum Tanz und betonen: Wir verstehen unsere Tanzfläche als Freiraum, jeder ist willkommen, mit uns zu feiern und die Nacht zum Tag zu machen. Unbedingt alle hin da und alle Freunde mitschleppen. (KF)

Hafenklang/Goldener Salon
Große Gelbstraße 84
1.4., 23 Uhr