(1.6.) Nachtleben, Broken Forms: Amelie Lens, Uebel & Gefährlich, 24 Uhr

Seit ihrem Debüt-Release bei den Italienern von Lyase räumt die Belgierin Amelie Lens ab, was es zwischen Deep, Tech und Minimal so zu holen gibt. Geschult und geschliffen durch ihre zig Stunden langen „All Night Long“-Sets im Labyrinth in Hasselt rund 80 Kilometer außerhalb ihrer Heimatstadt Antwerpen, zählt Lens mittlerweile zu den hellsten Sternen der Szene. Musikalisch konzentriert sie sich dabei aufs Long Game: ausholende Spannungsbögen statt schneller Ekstase, atmosphärische Tiefe statt krasser Kicks.

/ FR / Foto: Eva Vlonk

Uebel & Gefährlich
1.6.18, 24 Uhr