(10.3.) Ausstellung: Baldur Burwitz, Gängeviertel, 19 Uhr

Die Eröffnung der frisch restaurierten Fabrique, in die das FSK, Fotostudios, das WOW mit großer Bühne und vieles mehr einziehen, wird gleich an mehreren Tagen gefeiert. Den Auftakt macht der neue Kunstraum MOM mit einer Schau des großartig hintersinnigen Baldur Burwitz. Gemäß des Konzepts des offenen Kuratorenteams, das in diesem Jahr vor allem Arbeiten von Künstlergruppen und Kollektiven zeigen möchte, wird Baldur selbst zum Kollektiv. Wie das vor sich geht, wird nicht verraten und auch der Titel seiner Schau, die „Ausstellung“ heißt, verrät nichts. Aber mit Glück wird die One-Man-Gruppenarbeit so ikonisch wie die Abrissbirne, die er in einer der ersten Schauen im Gängeviertel installierte. (SD)

MOM, Gängeviertel
Valentinskamp 34a (Zugang von der Speckstraße)
10.3., 19 Uhr