(10.3.) Live: Fun Lovin’ Criminals, Markthalle, 20 Uhr

Latino-Swag

Hatten die nicht den Song, der zu großen Teilen aus Pulp-Fiction-Skits besteht? Ja, hatten sie. „Scooby Snacks“ avancierte vor 20 Jahren zum einzigen großen Hit der Fun Lovin’ Criminals, mehr kennen die wenigsten. Dabei hatten sie mit ihrem schweißtreibenden Cocktail aus Bluesrock, Funk und Latino-Hiphop die besten Voraussetzungen, um Everybodys Darling der Nullerjahre zu werden. Am Ende war ihre Musik wahrscheinlich zu räudig für die große Masse, bewegten sie sich textlich doch vor allem in den dunkelsten Winkeln des Großstadtlebens. Doch im Gegensatz zum possierlich-maskulinen Rumgeprolle des heutigen Gangster-Raps verstanden sie es immer, ihren Songs von Kriminalität und Armut eine gewisse Lockerheit zu verleihen. Musik, die man getrost als sexy bezeichnen könnte, wäre die Band nicht so berufsjugendlich. Einem Rockkonzert schadet das aber nur selten – wie es der Gig in der Markthalle sicher beweisen wird. (BEN)

Markthalle
Klosterwall 11
10.3., 20 Uhr
Tickets: 31,60 Euro