10.01. | Tauche ein in Hamburgs bewegte Vergangenheit mit „10 Jahre Gefahrengebiete Film“ im Schanzenkino 73

Infos zum Event:

Ende 2013 überlagern sich 3 Hamburger Großstadtkonflikte – der Kampf um die Rote Flora, jener um das Bleiberecht der Lampedusa-Flüchtlinge und der Protest gegen den Abriß der Esso-Hochhäuser. Die Situation eskaliert als die Polizei gewaltsam den Demonstrationszug anhält. Als Antwort auf den Verlust von Autorität auf St. Pauli richtet die Hamburger Polizei zusätzliche Gefahrengebiete ein. St. Pauli erfindet die Klobürste als Zeichen des Zorns und ruft zur Kissenschlacht auf der Reeperbahn.

Die Situation eskaliert und die amerikanische Botschaft warnt vor einem Besuch der gefährlichen Hansestadt. Die „Perle an der Elbe“ findet plötzlich weltweite Beachtung und der Begriff Gefahrengebiet geht in den Sprachschatz vieler Weltsprachen ein. Der Autor war selber von der Repression betroffen und berichtet in sachlicher Weise aus der Zone einstürzender Esso-Hochhäuser und ähnlicher „Hamburgensien“. Inzwischen sind der Hamburger Innensenator, die Leitung der Davidwache, der Polizeipressesprecher und der Polizeipräsident abgelöst worden und es beginnt sich etwas zu rühren: Die Gefahrengebiete wurden zum Jahresende 2016/17 umbenannt und der Bayrischen Norm angeglichen.

Abgeschafft wurden die 2 Gefahrengebiete in St. Georg und auf St. Pauli aber keineswegs, eher noch verschärft und zum Ausgleich einer öffentlichen Kontrolle unterzogen. Den neuen harten Zugriff der Polizei demonstrierten bereits 3 Kugeln für Lampedusa-Flüchtling Augustin der nahe am Steindamm in St. Georg durch die Schüsse eines Zivilpolizisten lebensgefährlich verletzt wurde – hierzu hat der Film eine neue Anfangs-Sequenz bekommen und es wurden neue Szenen zum Gipfel montiert.

Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Informationen wurden übernommen und werden nicht automatisch aktualisiert. Über den Link „Mehr dazu“ kannst du herausfinden, ob sich etwas zu dem Ereignis geändert hat.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
10. Januar 2024
20:00
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf