(11.10) Musik, Daughter, Docks, 20 Uhr

Daughter ist eine der derzeit stimmungsvollsten Bands des großen Indie-Pop-Dramas. Was das genau heißt, oder wie sich das anhört, könnt Ihr am 11. Oktober in den Docks live erleben.

Das Album „Grace“ von Jeff Buckley soll in der Londonerin Elena Tonra sehr jung die Faszination für Musik ausgelöst ha-ben. Im Dream-Folk-Pop ihrer Band Daughter hört man diesen Einfluss bis heute: die  Melodiebögen, Geschichten über Selbstunsicherheit und edel arrangierten Gitarrenlandschaften. Mit zwei Alben auf dem englischen Qualitätslabel 4AD erspielte sich das Trio den Ruf, eine der derzeit stimmungsvollsten Bands des großen Indie-Pop-Dramas mit introspektiver Frauenstimme zu sein. Was das genau heißt, oder wie sich das anhört, könnt Ihr am 11. Oktober in den Docks live erleben.  / EL

Docks
Spielbudenplatz
11.10., 20 Uhr

Eintritt 29,50 Euro

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
11. Oktober 2016
19:53
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf