(11.4.) Musik, Temples, Knust, 20 Uhr

Psychedelische Zeitreise. Temples klingen, als wären sie soeben der Zeitmaschine entstiegen.
Temples

Psychedelische Zeitreise. Temples klingen, als wären sie soeben der Zeitmaschine entstiegen. Eingestiegen ist das Quartett aus dem britischen Kettering etwa 1966/67, als die Kinks den „Sunny Afternoon“ besangen und Pink Floyd mit Syd Barrett an der Gitarre in psychedelische Sphären entschwanden. Und so hat die Band nicht nur komplexe Melodien, sondern auch halligen Gesang und obskure Instrumente im Gepäck, mit denen sie gekonnt auf der Klaviatur des Psychedelic-Rock spielt. Wen das nicht überzeugt: Schlafzimmer-Blicke, wilde Mähnen und kaleidoskopartige Visuals haben die Briten, die gerade ihr zweites Album „Volcano“ veröffentlicht haben, natürlich auch im Angebot. / KGR

Knust
11.4.17, 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
11. April 2017
00:40
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf