(12.1.) Theater: Ziemlich beste Freunde, Hamburger Kammerspiele, 20 Uhr

Mehr als 9 Millionen Zuschauer sahen "Ziemlich beste Freunde" im Kino

Mehr als 9 Millionen Zuschauer sahen „Ziemlich beste Freunde“ im Kino. Auch die Bühnenadaption in den Kammerspielen war so erfolgreich, dass diese jetzt wiederaufgenommen wurde. Der Sozialhilfeempfänger Driss nimmt gezwungenermaßen die Stelle als Pflegekraft für den querschnittsgelähmten, wohlhabenden Philippe an. Zwei, die unterschiedlicher nicht sein können und doch, nach einem holprigen Start, eine tiefe Freundschaft entwickeln. Für seine Rolle als Driss wurde der Schauspieler Patrick Abozen im Jahr 2015 mit dem Rolf-Mares-Preis ausgezeichnet. (HB)

Foto: Christian Schoppe

Hamburger Kammerspiele
Hartungstraße 9-11 (Rotherbaum)
12.1., 20 Uhr
Tickets: 18-38 Euro

Details
12. Januar 2016
02:41
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf