(12.11.) Dokumentation: HipHop-eration, Lichtmess Kino, 20 Uhr

Wer will sehen, wie über 90-jährige B-Boys freestylen und B-Girls flowen? Wie Senioren im Rollstuhl krumpen und ihre Gehilfen bouncen?

Wer will sehen, wie über 90-jährige B-Boys freestylen und B-Girls flowen? Wie Senioren im Rollstuhl krumpen und ihre Gehilfen bouncen?  Dem sei diese lebensbejahende Doku „HipHop-eration“ über die wohl älteste HipHop-Crew der Welt ans Herz gelegt. Die Seniorentanzgruppe von der Insel Waiheke in Neuseeland will an den Weltmeisterschaften im HipHop-Dance in Las Vegas teilnehmen.

„Ihr kommt alle mit, zur Not in einer Urne“, heißt es im Film, morbide, komisch und herzerwärmend zugleicht geht es zu. Bis sie es in die Wüstenstadt schaffen, wird noch die ein oder andere Träne fließen. Auch beim Zuschauer, vor Freude und vor Rührung. „Es war immer mein Traum, tanzend zu sterben“, sagt eine der Tänzerinnen, die eine dicke silberne Halskette zu ihren weißen Haaren trägt. Und reichlich Energie kommt von der Leinwand.

Lichtmeß
Gaußstraße 25 (Ottensen)
Hamburg-Premiere: 12.11., 20 Uhr

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Details
12. November 2015
10:58
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf