(13.2.) Kino: „In Memoriam David Bowie“, B-Movie, 22 Uhr

Das B-Movie erinnert mit Musik und Film an den kürzlich verstorbenen Ausnahmekünstler. "See the Mice in the Million Stars."

„The stars look very different today“ – denn jetzt schaut einer der größten, kreativsten und wandelbarsten Musiker unserer Zeit auf uns herab. David Bowie war todkrank und doch verstarb er für viele unerwartet. Das B-Movie erinnert mit Musik und Film an den Ausnahmekünstler. „See the Mice in the Million Stars.“

Der Hamburger Journalist Jan Freitag umschreibt den Künstler in seinem Nachruft für Zeit Online so:

„Hippie und Rocker zugleich, Umstürzler und Bewahrer. Eine Art moderner Mozart am Übergang des analogen zum digitalen Zeitalter, Chiffre fast sämtlicher Brüche, denen die virile Ära zwischen Rock ’n‘ Roll und Techno seinerzeit ausgesetzt war. Noch dazu war David Bowie Schauspieler, Stilikone und Sexsymbol. Er spielte mit zeitgenössischen Drogencocktails ebenso wie mit neuem Versmaß, mit Genderzuweisungen oder Klangexperimenten gleichermaßen und prägte den Zeitgeist somit mehr als jedes noch so bedeutsame Lifestylemagazin, deren Titelblätter er über Jahrzehnte ein ums andere Mal geziert hat.“

Foto: Jimmy King

B-Movie
Brigittenstraße 5 (St. Pauli)
Tickets reservieren
13.2., ab 22 Uhr

https://youtu.be/ZTzO2RiCOac

https://youtu.be/cYMCLz5PQVw

Details
13. Februar 2016
02:56
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf