klub katarakt

15.-18.01. | Musik | Klub Katarakt | Kampnagel

Seit bereits 14 Jahren präsentiert das Hamburger Festival Klub Katarakt internationale experimentelle Musik. Einst aus dem Verein Katarakt entstanden, der in den neunziger Jahren von Kompositionsstudierenden gegründet wurde, erreicht das Festival heute ein breites heterogenes Publikum. In den letzten Jahren waren KünstlerInnen wie Alvin Lucier, Rhys Chatham oder das europäische Ensemble zeitkratzer vertreten. Seit einigen Jahren werden auch Künstler aus Hamburg vorgestellt.

Von Mittwoch bis Sonntag gastiert Klub Katarakt auf Kampnagel – mit täglich wechselnden Programmschwerpunkten: Der Eröffnungstag steht ganz im Zeichen raumbezogener Musik. Drei Hallen werden gleichzeitig geöffnet und das Publikum kann sich durch die Räume bewegen und sich verändernde Klänge individuell wahrnehmen. Am zweiten Veranstaltungstag können sich Besucher auf zwei Konzerte der schwedischen Komponistin Ellen Arkbro freuen. Am Freitag geht es weiter mit dem Splitter Orchester. Das Orchester ist ein Kollektiv von bis zu 24 international renommierten Musiker*innen, die als Improvisator*innen, Komponist*innen und Performer*innen hervorgetreten sind. Anschließend präsentiert klub katarakt die Hamburger Erstaufführung von Morton Feldmans ca. 90-minütiger Komposition Piano and String Quartet von 1985. Am letzten Tag werden neue Kompositionen und Experimentalfilme aus dem katarakt-Netzwerk vorgestellt.

Klub Katarakt
15.-18.01.2020


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.