(16.11.) Electro-Soul-Konzert: Rudimental, Große Freiheit 36, 20 Uhr

Die vier Freunde lassen sich von allem inspirieren, was nicht niet- und nagelfest ist: Dubstep, Hip Hop, Pop, House und Co.

Es gibt wenige Bands, die live so mitreißen wie die Truppe aus Hackney in London. In dem sozial schwachen Stadtteil wuchsen Amir, Kesi, Piers und DJ Locksmith zusammen. Die Freunde lassen sich von allem inspirieren, was nicht niet- und nagelfest ist: Dubstep, Hip Hop, Soul, Pop, House und Co. – und dieser Mix verschmilzt am Ende zum typischen Rudimental-Sound.

Rudimental-Reeperbahn-Festival

Das Besondere: Der Interpret des Gesangsparts wechselt von Produktion zu Produktion. Mal arbeiten sie zusammen mit Emelie Sandé oder legen John Newman die fertigen Lyrics zu „Feel the Love“ vor und machen den Sänger aus der Bar in ihrer Nachbarschaft nebenbei selbst zum Star im Heimatland. Auf Tour bildet das Quartett zusammen mit den Gästen am Mikro plus Begleitband einen musizierenden und feiernden Mob mit ansteckend guter Laune.

So zuletzt beim Reeperbahnfestival 2015 im Docks und nun in der Großen Freiheit 36. (AW)

Foto (live): Lena Frommeyer

Große Freiheit 36
Große Freiheit 36 (St. Pauli)
16.11., 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://youtu.be/ivcOUKuo8pg

Details
16. November 2015
13:47
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf