17.12. | Musik | Mine | Mojo Club

Hintersinnige Texte, schleppende Beats: Mine ist ein Erlebnis, nachzuhören ist das auf ihrem aktuellen Album „Klebstoff “.
mine-pressefoto

Jasmin Stocker wurde als Kind „Mine“ gerufen, so heißt es. Damals, Ende der 80er, ahnte keiner in ihrem Dorf bei Stuttgart, dass der Spitz- mal zum Künstlernamen werden würde. Und die kleine Mine irgendwann mit ziemlich erfolgreichen Hip- Hop-Künstlern durch die Lande ziehen würde. Kam aber so.

Edgar Wasser, Fatoni und Samy Deluxe haben schon mit der in Jazz geschulten Sängerin kollaboriert. Auch alleine ist Mine ein Erlebnis, nachzuhören ist das auf ihrem aktuellen Album „Klebstoff “. Hintersinnige Texte, schleppende Beats. Alles ziemlich rund. Manchmal klingt es fast ein bisschen, als hätte die große Beth Gibbons Deutsch gelernt.

/ AND

Mojo Club
17.12.19, 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

Details
17. Dezember 2019
08:56
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf