(17.3.) Theater: Liebeslügen, Ernst Deutsch Theater, 19.30 Uhr

Das Leben ist eine Beziehungskiste

Von Ildikó von Kürthys bislang neun Büchern wurden über sechs Millionen Exemplare in rund dreißig Sprachen verkauft. Ihre Heldinnen befinden sich meistens auf Identitätssuche irgendwo zwischen Heimchenfantasien, Liebeswahn und Karriereglück; Rollen- und Genderklischees weiß von Kürthy dabei mit gefälligem Augenzwinkern zu nutzen. Ihr erstes Bühnenstück „Liebeslügen oder Treue ist auch keine Lösung“ zeigt drei gegensätzliche Freundinnen auf der ewigen Suche nach dem perfekten Beziehungskonzept für Frau und Mann. Aber funktioniert das, was als Nachttischlektüre so angenehm plätschernd amüsiert, auch auf der Bühne? Von Kürthys Texte könnten sich als Grundstoff ebenso eignen für sinnleere Gendercomedy wie für gewitzte Beiträge zum Feminismus, irgendwo zwischen Alice Schwarzer, Ronja von Rönne und Anne Wizorek. Die Inszenierung von Andreas Kaufmann wird es zeigen. (BIE)

Ernst Deutsch Theater
Friedrich-Schütter-Platz 1
17.3., 19.30 Uhr