(17.5.) Moby Dick, Thalia Theater, 20 Uhr

“Ich kenne das Buch gut und auch die Beweggründe Herman Melvilles. Und hatte meine Bedenken, doch auch das Vertrauen in das Theater mit all der vielen Information über den Walfang, den Gesellschaftlichen Aspekten und den teilweisen Längen im Roman klarzukommen. Und dann das: Was für ein tiefes, großes und seelisch kraftvolles Ganzes habe ich nicht nur gesehen, nein – erlebt gestern Abend!! Mehr kann sich ein Autor nicht wünschen, als so umgesetzt zu werden.”

Diese Besucherin und viele andere waren laut Kommentaren auf der Thalia-Seite schon einmal begeistert von der Hamburger Inszenierung von “Moby Dick” – vom Ensemble, von den Szenen, in denen sie energetisch im Chor sprachen und von der Leidenschaft. Regisseur Antú Romero Nunes hat das Buch von Herman Melville auf die Bühne gebracht. Premiere war schon im September 2013, die mitreißende Geschichte wird aber bis heute zu vereinzelten Terminen gezeigt. An diesem Dienstag zum Beispiel. (AW)

Thalia Theater
Alstertor
17.5., 20 Uhr
Tickets: 7,50 bis 38 Euro