(18.12.) Film, „Ein Date für Mad Mary“, Metropolis, 21:15 Uhr

„Mad Mary“ wird oft zurückgewiesen – und dann reagiert sie mit Gewalt. Ein Film über Selbsterkenntnis vom Regisseur Darren Thornton.

Ein halbes Jahr hat „Mad“ Mary McArdle (Seána Kerslake) im Knast abgesessen, weil sie bei einer Kneipenprügelei ein Mädchen verletzt hat. Sie ist stolz darauf, taff zu sein. Doch nach ihrer Heimkehr sitzt sie ziemlich allein da: Ihre Mutter und ihre beste Freundin begegnen ihr verkrampft, zunehmend ablehnend. Mary reagiert auf die Zurückweisungen wie immer: Sie schlägt um sich. Den langen, schmerzhaften Prozess des Begreifens, woher ihre Wut auf alles und jeden kommt, schildert der irische Regisseur Darren Thornton auf selten berührende Weise.

/ MAS

Metropolis Kino
18.12.17, 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
18. Dezember 2017
23:37
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf