(18.4.) Kino: Viel Lärm um nichts, Metropolis, 17 Uhr

Shakespeare at its best mit der Hollywood-Elite

Verkuppeln geht ja meist nach hinten los – und wer sich vornimmt, zwei Menschen zusammenzubringen, die nichts lieber mögen als sich zu beschimpfen, muss von allen guten Geistern verlassen sein. Doch die Freunde haben einen Plan. Sie erzählen den Streithähnen Beatrice und Benedict einfach, der andere sei hoffnungslos in sie verliebt. Das Gefühlschaos ist jedenfalls perfekt und wird in „Viel Lärm um nichts“ hinreißend-übermütig erzählt. Regisseur Kenneth Branagh interpretiert Anfang der Neunziger die Shakespeare-Romanze als Film – und gewinnt einen weltberühmten Cast dazu. Emma Thompson, Keanu Reeves, Denzel Washington, Michael Keaton und Chris Barnes laufen jetzt in der deutschen Fassung noch einmal im Metropolis über die Leinwand. Weil ein Klassiker nie alt wird. (AWÖ)

Metropolis Kino
Kleine Theaterstraße 10
18.4., 17 Uhr