(2.4.) Konzert: Turbostaat, Markthalle, 20 Uhr

Auf nach Abalonia

Wenn eine sperrige Punkband mit jedem neuen Album größere Hallen bespielt und trotzdem noch Schnappatmung bei den alteingesessenen Fans auslöst, hat sie offenbar vieles richtig gemacht. Die Rede ist von Turbostaat. Jan Windmeier singt auf „Abalonia“ noch immer mit der zartesten Hooliganstimme Norddeutschlands, ansonsten werden neue Pfade beschritten. Entrücktes Storytelling aus einer anderen Welt trifft auf Songs, die mehr denn je auf klassische Strukturen pfeifen. Mitunter wird sogar der Fuß vom Gaspedal genommen. Doch wer sich jetzt auf ein ruhiges Konzert einstellt, war noch nie in Abalonia. (BEN)

Markthalle
Klosterwall 11
2.4., 20 Uhr

Foto: Andreas Hornoff