(20.10.) Film, Gleissendes Glück, Abaton, 20.30 Uhr

Der Hamburger Regisseur Sven Taddicken verwandelt L. Kennedys Roman „Gleißendes Glück“ in ein seltsam verstörendes Leinwand-Epos von grotesk düsterer Schönheit und Poesie.

L. Kennedys Roman „Gleißendes Glück“ erschien 1997. Der Hamburger Regisseur Sven Taddicken verwandelt das wortgewaltige Werk der sarkastischen schottischen Schriftstellerin in ein seltsam verstörendes Leinwand-Epos von grotesk düsterer Schönheit und Poesie.

Zum Inhalt: Christoph, der Gatte (Johannes Krisch), sieht in Gott einen widerwärtigen Nebenbuhler, der irgendwann keinen mehr hochkriegte. Um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, klemmt er mit brachialer Brutalität Helenes Hand in der Besteckschublade ein. Gewalt, Liebe, Religion und Obsession sind miteinander verstrickt. Die Begegnung mit dem berühmten Gehirnforscher Edouard E. Gluck (Ulrich Tukur) stellt die Protagonistin vor unerwartete Herausforderungen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein und sind doch für einander bestimmt: Er, ein weltgewandter Charmeur, eloquent, mit lächerlich überhöhtem Selbstbewusstsein, sie dagegen, die biedere, unbeholfene Provinzlerin auf der Suche nach Antworten und ein paar Stunden Schlaf. Grandios, Tukur in der Rolle des scheinbar arrogant Überlegenen, der in Wirklichkeit an seiner Sucht nach Pornografie verzweifelt. Er ist einsamer als Helene.

Ein Film, der lange in einem arbeitet und geschickt mit Raum und Farbsymbolik spielt. Wo Glauben und Gefühle nicht mehr existieren, bleiben nur die Tages- und Jahreszeiten, hell und dunkel. Die Strukturen von Treppen, Wänden, Regalen drängen sich in den Vordergrund, täuschen Beständigkeit vor. Helenes penibel aufgeräumtes Heim in seinen erdrückenden Beige- und Brauntönen signalisiert bedrohliche Leere. Am Ende wird es einer Apokalypse gleich zusammenstürzen. /A.G.

Mit Martina Gedeck, Ulrich Tukur, Johannes Krisch.

Abaton
Allendeplatz 3 /Ecke Grindelhof
20.10.2016, 20.30 Uhr

https://youtu.be/D3E8yxLGZzY

Details
20. Oktober 2016
03:41
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf