(21.8.) Film, „Chavela“, Abaton, 17 Uhr

Diese Dokumentation über die weltberühmte Sängerin Chavela Vargas erzählt von ihren vielen Kämpfen um Anerkennung, Liebe und Gleichberechtigung – tief und rau wie ihre Stimme.
Film, Chavela

Die tiefe Verzweiflung, der übergroße Schmerz in der tiefen, rauen und doch so zerbrechlichen Stimme haben Chavela Vargas erst in Mexiko, dann international berühmt gemacht.

Catherine Gund und Daresha Kyi geben in ihrer Dokumentation „Chavela“ einen ergreifenden Einblick in das (Innen-)Leben der 2012 verstorbenen Ausnahmekünstlerin, die Liebesbeziehungen zu Frida Kahlo und Ava Gardner hatte und ihr Leben lang kämpfte: um Anerkennung, um Liebe, gegen den Alkohol und für Gleichberechtigung. Und dabei so unglaublich sang, dass man gleichzeitig heulen und lachen möchte.

/ MAS

Abaton
21.8.17, 17 Uhr (OmU)

Foto: Alicia Perez-Duarte

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
21. August 2017
06:53
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf