(22.10.) Musik, Mammút, Nochtwache, 20 Uhr

Die Tracks der isländischen Band sind seit dem Beginn ihrer Karriere im Jahre 2003 noch unverkennbarer geworden. Der etwas poppigere Sound weicht immer progressiveren Experimenten, die jedes Mal ein überraschendes und einzigartiges Ergebnis liefern. Auf dem neuen Album „Kinder Versions“ vermischen sich treibende Rhythmen zu einer wirklich einzigartigen Rock-Wundertüte aus Dark-Ambient und Alternative. Mittlerweile singt Kata Mogensen nur noch auf Englisch, statt in ihrer Muttersprache. Ihre starke Stimme ist freilich geblieben, die meist düsteren Texte auch.

/ LS

Nochtwache
22.10.17, 20 Uhr