(23.5.) Moving Europe-Preview der Dokumentation „Seefeuer“, Metropolis, 18 Uhr

Als erste Dokumentation in 60 Jahren wurde der 108-Minüter von Gianfranco Rosi auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet
Foto: Weltkino Filmverleih

Der junge Samuele lebt auf einer Mittelmeerinsel, weit entfernt vom Festland. Seit Jahren ist sie das Ziel von Männern, Frauen und Kindern, die versuchen aus Afrika nach Europa überzusetzen. Die Insel heißt Lampedusa und gilt als Metapher für die Fluchtbewegung und sie ist Gegenstand des Filmes „Seefeuer“.

Als erste Dokumentation in 60 Jahren wurde der 108-Minüter von Gianfranco Rosi auf der Berlinale mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. Anlässlich der Europawoche wird „Seefeuer“ am 23. Mai in einer Preview im Metropolis Kino gezeigt. Den Auftakt macht der Kurzfilm ONE SHOT von Dietrich Brüggemann, präsentiert vom Internationalen KurzFilmFestival Hamburg. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde statt. Der Eintritt zu allen Programmpunkten ist frei.

Eine Veranstaltung von Creative Europe Desk Hamburg und der Senatskanzlei Hamburg in Zusammenarbeit mit europapolitisch engagierten Jugendorganisationen mit freundlicher Unterstützung vom Weltkino Filmverleih

Metropolis Kino
Kleine Theaterstraße 10 (Rotherbaum)
23.5., 18 Uhr, Hauptfilm ab 19.30 Uhr

Um eine Anmeldung mit dem Betreff „Europawoche“ wird gebeten unter info@ced-hamburg.eu

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
23. Mai 2016
02:45
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf