(23.9.) Eröffnung: Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz

Die Reeperbahn ist um eine leuchtende Fassade reicher. Am Mittwoch eröffnet das Klubhaus St. Pauli am Spielbudenplatz (Foto: das linke Gebäude wurde abgerissen). Eine imposante Medienfassade erlaubt auf den überlappenden LED-Flächen quasi ganze Filme ablaufen zu lassen. Drinnen geht noch mehr ab: Drei neue Clubs gibt es in dem sechsstöckigen Neubau. Hier läuft auch die Ausstellung zur Geschichte des Reeperbahnfestivals mit dem kurzen Titel Zehn. Mit dabei sind auch die Kukuun-Betreiber Julia und Olaf Staron, die bis zum Abriss des Vorgängergebäudes über Jahre für gute Kulturarbeit gesorgt haben. Elektronisch geht’s im Häkken zu, das am Wochenende Eröffnung gefeiert hat und aktuell gut kuratierte Konzerte des Spotify Trendsetter Clubs beherbergt. (AW)

Foto: urban space