(25.7.) Amy, Zeise Open Air, 21.30 Uhr

Eine Doku über die unvergleichliche Soulstimme

Millionen Menschen klebten an den Lippen dieser Frau: Mit unvergleichlicher Soulstimme sang sich Amy Winehouse in den Musikolymp. Den Ruhm wollte sie nie, aber genau daran zerbrach die junge Ausnahmesängerin. Der Dokumentarfilm „Amy“ erzählt auf sensible Art von ihrem Leben, von der Privatperson Amy Jade Winehouse, ihrem Humor, ihren Unsicherheiten, ihren Zwänge und dem ständigen Verlangen, geliebt zu werden. Der Film zeigt ganz offen Bilder von ihr als lebensfroher Teenager und mitten im Drogensumpf. Am Montag wird der Film, der letztes Jahr posthumen in die Kinos kam, beim Zeise Open Air gezeigt.

Rathaus Altona, Innenhof
Platz der Republik 1
25.7., 21.30 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
25. Juli 2016
07:26
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf