(28.2.) Journalisten-Thriller: „Spotlight“, Passage Kino, 20 Uhr

Journalisten-Thriller über ein Reporter-Spezialteam nach einer wahren Begebenheit

Marty Baron (Liev Schreiber) tritt 2002 den Chefredakteursposten des renommierten Boston Globe an. Er ist weder ein Sohn der Stadt, noch hat er, wie die große Mehrheit ihrer Einwohner, eine streng katholische Erziehung durchlaufen. Was er hat, ist eine Nase für lohnende Storys und einen unverstellten Blick auf verkrustete Strukturen. Warum also fand der Fall eines kürzlich des Kindesmissbrauchs überführten Priesters in der lokalen Presse kaum Erwähnung? Baron beauftragt ein Reporter-Spezialteam, sich der Sache anzunehmen, die „Spotlight“-Crew.

Regisseur Tom McCarthy setzt einer aussterbenden Gattung ein filmisches Denkmal: engagierten, unabhängigen, sorgfältig recherchierenden Investigativ-Journalisten. Dass deren zeit- und kostenintensive Arbeit durch das Internet massiv bedroht ist, begann Anfang der Nullerjahre vielen zu dämmern. Das Spotlight-Team gab es übrigens wirklich, und es bekam für sein journalistisches Meisterstück 2003 den Pulitzer-Preis.

Text: Calle Claus

Regie: Tom McCarthy. Mit Mark Ruffalo, Rachel McAdams, Michael Keaton, Liev Schreiber, Stanley Tucci.

Passage Kino
Mönckebergstraße 17 (Altstadt)
28.2., 15 und 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
28. Februar 2016
18:47
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf