(28.6.) Sean Paul, Sporthalle Hamburg, 20 Uhr

Der nimmermüde jamaikanische Womanizer bringt mit Songs wie „Gimme The Light“, „Temperature“ oder „Hey Baby“ nach wie vor ein Weltpublikum zum Tanzen bringt.

Sicher, die Hochphase von Reggae, Ragga und Dancehall ist vorbei. Während vor zehn Jahren noch gefühlt jeder zweite Hamburger Club mit Off-Beats beschallt und von Jungs und Mädchen mit grün-gelb-roten Gürtelschnallen überlaufen wurde, stehen heute andere Genres im Vordergrund. Nur wenige Protagonisten haben den Hype um sie unbeschadet überstanden, unter ihnen Sean Paul, der nimmermüde jamaikanische Womanizer, der mit Songs wie „Gimme The Light“, „Like Glue“ und „Get Busy“ nach wie vor ein Weltpublikum zum Tanzen bringt. (EBH)

Sporthalle Hamburg
Krochmannstraße 55
28.6., 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://www.youtube.com/watch?v=GleIfjNkXE4

Details
28. Juni 2016
02:43
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf