(30.1.) Musik, Joe Volk, Knust, 20 Uhr

Im Februar 2016 erschien sein erstes Solo-Album „Happenings and Killings“. Die Bandbreite des Albums reicht von akustischen Songs bis hin zu Tracks mit analogen elektronischen Elementen und ausgetüftelten Gitarren-Harmonien.
Joe Volk

Joe Volk war war einer der ersten Künstler, der bei Invada Records, dem Label von Geoff Barrow (Portishead), unter Vertrag genommen wurde. Populär wurde er aber hauptsächlich als Sänger, Gitarrist und (Co)-Songschreiber von Crippled Black Phoenix, wo er neben Justin Greaves zwischen 2006 und 2013 deren einziges permanentes Mitglied war.

Aber alles hat seine Zeit, und Joe geht jetzt seine eigenen Wege. Im Februar 2016 erschien sein erstes Solo-Album „Happenings and Killings“. Die Bandbreite des Albums reicht von akustischen Songs bis hin zu Tracks mit analogen elektronischen Elementen und ausgetüftelten Gitarren-Harmonien. Der Mann kann auch solo bestehen.

Knust
30.1.17, 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
30. Januar 2017
05:45
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf