(30.3.) Bühne: Tschick, Thalia Theater, 12 Uhr

„Alles war größer, die Farben satter, die Geräusche Dolby Surround, und ich hätte mich, ehrlich gesagt, nicht gewundert, wenn auf einmal Tony Soprano, ein Dinosaurier oder ein Raumschiff vor uns aufgetaucht wäre.“

Wolfgang Herrndorf erzählt in seinem Roman „Tschick“ von diesem einen unvergesslichen Sommer. Jener, in dem man das Gefühl hatte erwachsen zu werden. Es ist der Sommer der 24-jährigen Jungs Maik und Tschick. Sie „leihen“ sich einen Lada und machen sich auf ins Blaue – die ostdeutsche Provinz genauer gesagt. Auf ihrer Reise haben sie schönere Begegnungen, als sie je erwartet hätten. Eine davon: die mit Isa.

Herrndorfs Werk hat das Thalia Theater bereits 2012 erstmals auf die Bühne gebracht. Am Mittwoch wird das Stück im Thalia wieder gezeigt. Das letzte Mal in dieser Spielzeit. (AW)

Thalia Theater
Alsterhof 1
30.3., 12 Uhr
Restkarten ab 6,50 Euro