(30./31.1.) Kostüm-Verkauf: Fundus der Staatsoper, 10 Uhr

Glücklicherweise hat die Staatsoper mehr opulente Kleider als Platz für sie

„Die Menschen verkommen, wenn sie kein Feierkleid anziehen“,

soll einst Thomas Carlyle gesagt haben. Glücklicherweise hat die Staatsoper mehr opulente Kleider als Platz für sie. Der Fundus der Staatsoper verkauft zwei Tage lang allerlei schönes Gewand: Kleider, Kostüme, Masken, Hüte, Stoffe und Schuhe, unter anderem aus „La Traviata“, „“Othello“ und „Don Giovanni“. Die Preise variieren zwischen 1 und 400 Euro, bezahlt wird nur mit Bargeld.

Kostümfundus der Staatsoper Hamburg
Kronsaalsweg 20 (Stellingen)
30.1., 10–18 Uhr
31.1., 11–16 Uhr

Details
30. Januar 2016
20:41
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf