(31.5.) Manet – Sehen, Hamburger Kunsthalle, ab 10 Uhr

Heute zum letzten Mal bei freiem Eintritt!

Der Mai neigt sich dem Ende zu und damit auch die Wiedereröffnungsfestivitäten in der Kunsthalle. Ein As hat sich das Haus aber noch bis zum Schluss aufgespart. Die Austellung “Manet – Sehen” zeigt seit Freitag den Blick der Moderne als Ausstellung der Superlative. Édouard Manet war schließlich einer der “Wegbereiter der modernen Malerei, der die Kunst im 19. Jahrhundert wie kein Zweiter revolutioniert hat”, schreibt die Kunsthalle ehrfürchtig auf ihrer Webseite. Seine Bilder waren damals wie heute Publikumsmagneten. Die neue direkte Bildsprache von damals erregt nur nicht mehr derartigen Protest. Ein geschichtsträchtiger Besuch lohnt sich dennoch. Heute zum letzten Mal bei freiem Eintritt. Morgen steht schon Juni im Kalender. Die Ausstellung geht aber noch bis zum 4. September. (AW)

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall 5
31.5., 10 – 18 Uhr