(4.4.) Film, Premiere: Monsieur Claude 2, Zeise Kino, 20 Uhr

Hatte Monsieur Claude in Teil 1 dieser launigen Komödie noch arg an der Ehegatten-Wahl seiner Töchter zu knapsen, droht er diese nun ganz zu verlieren.

Hatte Monsieur Claude in Teil 1 dieser launigen Komödie noch arg an der Ehegatten-Wahl seiner Töchter zu knapsen – sie heirateten Männer mit Migrationshintergrund statt „richtige” Franzosen –, droht er diese nun ganz zu verlieren: Die werten Schwiegersöhne finden nämlich nicht, dass Frankreich der Himmel auf Erden ist, sondern hadern mit eingebildeten oder tatsächlichen Schwierigkeiten. Gemeinsam mit ihren Ehefrauen, Claude und Maries Töchtern, beschließen sie, in die “Heimat” zurückzukehren. Als Claudes Überredungsversuche, doch zu bleiben, scheitern, nimmt Marie die Sache in die Hände, um die Familie beisammenzuhalten…

Gekonnt spielt Regisseur Philipp de Chauveron mit Klischees, ohne dabei (bis auf wenige Ausnahmen) allzu sehr ins Klamaukige abzudriften. Die Schauspieler, allen voran Christian Clavier, sind grandios, sehr kurzweilig werden Überfremdungsängste, Ausländerfeindlichkeit und Integrationsprobleme karikiert. Eine Hommage an Frankreich, Familie und Freundschaft, die frankophilen Kinofreunden einen unterhaltsamen Kinoabend beschert – der noch nicht einmal ganz ohne Tiefgang ist. 

/SH

Zeise Kino (Premiere mit Regisseur Phillipe de Chauveron)
4.4.19, 20 Uhr

https://www.facebook.com/szenehamburg.stadtmagazin/videos/1280388428786776/


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

Details
04. April 2019
01:09
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf