(4.6.) What´s Wrong With Groovin #8, Golem, 22 Uhr

Es gibt Stimmen, die behaupten, das was Ernesto Chahoud vom Beirut Groove Collective auf der Compilation Beyond Addis Vol. 2 versammelt hat und live auf die Plattenteller haut, wäre das Beste, wozu sich Partys feiern ließen. Den Superlativ einmal gestrichen, lässt sich dann immer noch sagen, dass diese Neuinterpretationen von Swing-Sounds aus den 70ern, diese Huldigung an Ethik-Jazz-Legenden wie Mulatu Astakte, den auch Jim Jarmusch beispielsweise für Broken Flowers entdeckte, äußerst tanzbar sind. Ganz so wie die Tunes die der japanische DJ Kez YM zeitgleich auf dem elektronischen Floor im Keller auflegt.  (MME)

Golem
Große Elbstraße 14
4.6., 22 Uhr