(5.1.) Film, Timeswings, Metropolis Kino, 19 Uhr

2009 starb Hanne Darboven. Der Hamburger Filmemacher Rasmus Gerlach kannte die exzentrische Harburger Konzeptkünstlerin persönlich
timeswings Foto: Kinoki GmbH

2009 starb Hanne Darboven. Der Hamburger Filmemacher Rasmus Gerlach kannte die exzentrische Harburger Konzeptkünstlerin persönlich, die unter anderem Bilder in Minimalmusik umrechnete. Für seine Doku „Timeswings – Hanne Darbovens Kunst“ ließ er sich von Bernhard Berz, Darbovens Fotograf und Tonassistent, und weiteren Mitarbeitern durch ihr Bauernhaus führen, in dem die weltberühmten Werke aus Platzmangel sogar unter der Decke hängen.

Gerlach und Berz kommen zur Vorführung, im Anschluss (21.30 Uhr) wird Darbovens Experimentalfilm „Vier Jahreszeiten – Der Mond ist aufgegangen“ gezeigt. / MAS / Foto: Kinoki GmbH

Metropolis Kino
5.1.17, 19 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
05. Januar 2017
09:23
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf