(5.10.) Theater, „Rose Bernd“, Schauspielhaus, 19:30 Uhr

In Gerhart Hauptmanns Meisterwerk „Rose Bernd“ wird eine starke Frau von der selbstgerechten und gefühlskalten Gesellschaft in den Abgrund getrieben.

Rose Bernd, eine starke Frau, die von der selbstgerechten Engstirnigkeit und gefühlskalten Habgier einer Gesellschaft in den Abgrund getrieben wird. Auf Wunsch ihres religiösen Vaters willigt sie in die Hochzeit mit dem traumatisierten aber wohlhabenden Buchbinder August Keil ein. Bevor sie ihm das Ja-Wort gibt, trifft sie sich noch ein letztes Mal mit ihrem Liebhaber, dem verheirateten Flamm. Sie werden dabei von dem gewissenlosen Streckmann erwischt, der sie daraufhin mit körperlicher und seelischer Gewalt in seinen Klauen hält. Als sie auch noch schwanger wird, verstrickt sie sich immer tiefer in ihren Taten und Lügen, aus denen sie keinen Ausweg findet.

Gerhart Hauptmanns Meisterwerk entstand nachdem er als Geschworener dem Prozess einer Kindsmörderin beiwohnte und er eine Antwort auf die Frage suchte, was treibt eine Mutter an, ihr Kind zu töten.

/ HED / Foto: Lalo Jodlbauer

Schauspielhaus
5.10.17, 19:30 Uhr

Details
05. Oktober 2017
07:58
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf