(5.10.) Theater, Torsten Sträter, Friedrich-Ebert-Halle, 20 Uhr

Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein! So lautet der Titel von Torsten Sträters neuem Programm, das am 5. Oktober seine Hamburg-Premiere feiert. Der Inhalt: Ein lakonisch, epischer bisweilen politischer, immer pointenreicher Ritt durch die Alltagsmythen dieser Zeit. Oder, wie Sträters Opa immer sagte: In der Art so. Der Autor und Kabarettist ist ein Meister der Wortkunst. Und hat seinen ganz eigenen Slang. Lohnt sich!

Friedrich-Ebert-Halle
Alter Postweg 30
5.10., 20 Uhr
Tickets ab 24 Euro

Foto: Guido Schröder